Das Wort Gabione stammt aus dem Italienischen. „Gabbione“ bedeutet „großer Käfig“. Die mit Steinen gefüllten Körbe aus Draht liegen voll im Trend und werden in der Landschaftsarchitektur, im Wasserbau sowie im Straßen- und Wegebau zum Aufbau von Wällen, zur Einrichtung von Sicht- und Lärmschutzanlagen, zur Böschungsbefestigung und als Stützmauern eingesetzt. Sie sind ein schönes Accessoire für Gärten, Einfahrten & Co. und eine klasse Alternative zu Beton-Mauern.

Ein ganz neues Zusammenspiel realisierte Nappenfeld jetzt für ein Mehrfamilienhaus im Ruhrgebiet. Die Edelstahlschlosserei aus Mülheim kombinierte eine Gabione mit Blumenkästen und Edelstahl-Rahmen – und das als Komplett-Paket. Nappenfeld konstruierte nicht nur die Abdeckungen in Kombination mit Blumenkästen, sondern stellte auch die Gabione samt Füllung bereit. Vom ersten Stein bis zum letzten Kasten übernahm Nappenfeld die gesamte Konstruktion und Montage. Die Blumenkästen können jederzeit herausgehoben werden, was das Bepflanzen schnell und einfach macht.

Nappenfeld realisiert Projekte in Stahl und Edelstahl im gesamten Ruhrgebiet und Umgebung. Doch auch bei Sonderwünschen ist der Edelstahl-Experte aus Mülheim Ihr Ansprechpartner. Rufen Sie an und planen Sie gemeinsam mit uns Ihr ganz individuelles Projekt. Sehen Sie sich hier weitere Beispiele an.